11:45! Schotti und Ulrike holen mich ab. Schööön! Allerdings müssen wir feststellen, dass das Tor am Studio noch geschlossen ist und vor dieser Einfahrt zwei PKW parken. Ui! die angekündigte Heavy Metal Band (wollen nebenan aufnehmen). Schotti und ich sind grad im Begriff uns mit ´ner Pulle Bier vor´ s Tor zu hocken, da wird uns aufgetan.


Just in diesem Moment erscheint auch schon Romano und es findet eine rege Invasion der Studio-Lokalitäten statt.
Die Metaller (sahen eigentlich ziemlich brav aus)schleppen Anlage, Max und Romano beschäftigen sich mit der Kaffemaschine und das Alk-Gespann Schotti / Isi setzen ihre Energie ein um mit Selbstauslöser den Genuss ihres
Frühstückbieres zu fotografieren. Das i-Tüpfelchen in dem ganzen Gewühle setzen dann noch das eintreffende Alk-Gespann Ingo/Fritz mit drei Liter Glühwein im Tetra-Pack und ´ner Pulle Amaretto im Arm.

Na, dann kann´s ja losgehen. Als erstes meine restlichen Vocals. Läuft ganz gut, bis...... Bei Rockabilly Juke Box Queen geht die Kabinentür auf und ein Arm mit Knipse streckt sich mir entgegen! Toll, nochmal einsingen! Fritz hätte die Tür vielleicht leiser "aufreißen" sollen. Na ja, es geht trotzdem zügig weiter. Den Rest des Tages haben wir dann für Ingos Gitarre eingeplant und.....Steel-Paddel. Um ca. 15:00 erschien dann Ralle von Hack Mack Jackson und nach´ ner Pulle Bier und ´ner Zigarette fing er dann an. Ein Mann nach meinem Geschmack. Den Song paarmal gehört und mitgespielt. Wir haben direkt mehrere Aufnahmen festgehalten.

Es hatte sich jetzt schon Hammermäßig angehört. Der Song geht mittlerweile richtig gut in den Western-Swing. Ich bin begeistert! Danach weiter mit Ingo. Allerdings kommen da schon die ersten Zweifel in Sachen Rough-Mix am Sonntag.....

Leider endet dieser Tag nicht grad erfreulich für mich. Daheim angekommen, musste ich dann erfahren, dass meine Oma (93) gestorben ist. So kann´s gehen......