....... 20 Jahre Panhandle Alks.........

Im September 2001 stand dann unser Jubiläumsauftritt im Spektakulum an. Es wurde richtig voll! Im Vorfeld habe ich Connie aus Pappmaschee in Lebensgröße hergestellt, der währen des Auftritts unsere Bühne zierte und während des Auftritts verlost werden sollte. Der Zuschlag ging dann an Plato aus Mainz. Der Hammergag war dann halt,
dass Plato und seine Kumpels mit ´ner kleinen Nuckelpinne nach Düsseldorf gekommen war und es eh schon eng in der Karre war...auch ohne Connie.....
Was ich dann auch sehr gelungen fand, waren die drei Indianerdarsteller (Freunde aus der amerikanischen Living History Scene), welche zu Tatanka auf der Bühne ihren Tanz aufführten. Und ein großer Teil aller bisherigen Alks war beim Finale mit auf der Bühne. Es war ein gelungenes Fest. Bis auf die Tatsache.....das Schotti fälschlicherweise die Auflösung der Alks bekannt gab. Welcher Teufel ihn an diesem Abend geritten hat möchte ich gerne mal wissen.
Na jedenfalls resultierten daraus ca.2 Jahre Pause. Ich war dann auch mittlerweile der Überzeugung, nur noch in der Original Besetzung (Chuck, Oppa, Schotti und Isi) wieder auf die Bühne zu gehen..... was dann 2004 auch nochmal klappte. Oppa kam von Wilhelmshaven runter, wir probten einmal, und trafen uns im März in Herford zum Auftritt.

Stille.....aber nicht aufgelöst....