conniederersteDie bewegte Geschichte von Connie Cool im Wandel der letzten Jahre ....

Moiiin,

Connie Cool jetzt begleitet er die Alks schon fast von der ersten Stunde an und doch wird er zwischendurch immer wieder respektlos als „euer Männeken“ betitelt. Deshalb wird an dieser Stelle nochmals betont: Et is nich unser Männeken, sondern Conrad „Connie“ Cool!! Und Tatsache ist, er ist schon wesentlich älter ( auch wenn man es ihm nicht ansieht) als so mancher, der diese abfällige Bemerkung in die Landschaft schmeißt. Im Laufe der Jahre hat er sich immer wieder verändert, wie meistens auf unseren Tonträgern zu sehen ist. Er ist aus der Geschichte der Panhandle Alks gar nicht mehr wegzudenken. Es ging sogar soweit, dass zum 20 jährigen Jubiläum eine 1:1 Connie-Kopie von einem berüchtigten Künstler erstellt wurde, welche an diesem Abend dann verlost wurde. Für die CD „Alkabilly lebt noch immer“ haben wir uns aufgrund des 30 jährigen Jubiläums dazu entschlossen, den allerersten, noch nie erschienenen Connie zu präsentieren. Es folgt nun der Lebensweg des ständigen Begleiters der PanhandleAlks, von der Geburt an, bis zum heutigen Tage……

 

Zu Beginn der Alks, jetzt mal „Tex und die Panhandle Alks“ und „Rebel Riders“ außen vor gelassen, machten wir uns Gedanken: Was kann man machen um unter den anderen Bands aufzufallen. Klar, wir machten deutsche Texte. Aber zu diesem Zeitpunkt (Anfang der 80er) konnten noch nicht viel Leute etwas damit anfangen. Also, zum ersten, der Schriftzug Panhandle Alks. Da zu der Zeit noch keiner einen „PC“ (watt issn dat?) zuhause hatte, nahmen wir uns halt einen LetraSet-Katalog (siehe Wikipedia) und suchten uns den richtigen Schriftzug aus. Playbill für Panhandle (Texas halt) und Baloon für Alks ( lustig wie die Pinguin ähnlichen Vögel…..nicht ALKOHOL!! ). Somit war der erste Schritt getan. Jetzt fehlte eventuell noch ein unverkennbares Logo….hmmm…. ne coole Locke? Da ging dann das Gekritzel los. Jetzt kommt der Hammer die Originalzeichnungen liegen noch vor und ………

Man sieht also schon die ersten Ansätze wie er später mal aussehen sollte. Der Schwerpunkt bei der Entstehung: Soll cool aussehen, soll leicht zu zeichnen sein ( für eventuelle Schmierereien auf´m Klo) und soll einen hohen Wiedererkennungswert haben. Was uns ja dann auch letztendlich gelang......

Connie lernt laufen.....

Connie Cool, der gute Geist der Panhandle Alks     Connie Cool, der gute Geist der Panhandle Alks

So, da war er....
Dem absoluten Wahn verfallen, wurde auch direkt eine Historie geschaffen. Jeder Mensch hat eine Geschichte, also
warum auch nicht Connie? ....... Allerdings wird mit diesen Veröffentlichungen ein geringer Teil den Menschheitsgeschichte umgeschrieben werden müssen......so ist es halt.......

Es fing an mit dem Rad........

Connie Cool, der gute Geist der Panhandle Alks       Connie Cool, der gute Geist der Panhandle Alks

Somit war also die Existenz von Connie Cool bewiesen und es konnte losgehen...

Zum ersten Mal trat er dann auf unseren ersten Plakaten (schwarz/weiß, A3, gezeichnet und kopiert) in Erscheinung.
Dann kam unsere erste Tournee (incl.Weser Tour) und Fabsi ließ richtig große Plakate drucken....auf gelben Papier!
.....und dabei sind wir dann auch geblieben... Für diese Tournee entstand dann auch ein Comic in Eigenregie, wo
Connie dann auch eine Rolle übernahm, aber das ist eine andere Geschichte. Jetzt erst einmal die meisten Connies unserer Geschichte. Einige fehlen noch, werden aber nachgereicht......

Der erste und aktuelle "Connie Cool" ........     Fuffi Bop.....     Alkabilly Trail......

 

Manchmal kommen sie wieder.....     Sieger und Verlierer.....     Gebrandmarkt.....

 

Bis zum letzen Atemzug.......     Rockabilly Country.......     2007.......Frühschoppenzeit.....

 

 

 Tja, das waren erst einmal alle Connies, bis auf zwei.
Wir lassen uns mal überraschen wie der Wandel der Zeit noch so auf Connie einwirkt.........